Wir sind für Sie da

Erdmännchen e.V.

Kinderbetreuung im Triotop

Wasseramselweg 7

50829 Köln

 

Postanschrift:

Longericher Hauptstr. 45b

50739 Köln

Anmeldungen

Sie haben Interesse an einem Platz bei uns, dann vereinbaren Sie bitte einen Termin mit unserer pädagogischen Leitung unter der  0221 8000 77 50. 

Telefonische Anfragen

Montag bis Freitag

09:00 Uhr - 15:00 Uhr

+49 (0)221 8000 77 50

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

07:30 Uhr - 17:30 Uhr

Unser Dachverband feiert. Und wir Erdmännchen freuen uns mit.

 

Erdmännchen unterstützen

Wir sind ab sofort auf Amazon Smile registriert. Das heißt, Ihr könnt unsere Einrichtung beim Shoppen im Netz unterstützen. Bei jedem Einkauf über Amazon Smile profitieren wir prozentual. Nutzt einfach folgenden Link:

 

https://smile.amazon.de/ch/217-595-31362

 

Die Erdmännchen freuen sich!

Erdmännchen                       treffen Erdmännchen

Der Ausflug der Roten, Blauen und Gelben Gruppe ging in diesem Jahr in den Zoo. Für erste freudige Aufregung sorgte schon die Fahrt mit dem Bus. Dann machte die ganze Erdmännchen-Rasselbande die Gehege unsicher - bestaunte Zebras, Paviane, Pinguine. 

 

Die Erdmännchen durften einen Elefanten-Schwanz und -Stoßzahn aus der Nähe begutachten und sie wissen jetzt, dass Elefanten Haare auf dem Rücken haben.

 

Das Streicheln einer echten Schlange war der absolute Höhepunkt für die Kita-Kinder. Aber auch die Seehund-Fütterung begeisterte. Nach dem Treffen der Erdmännchen mit ihren Artgenossen im Zoo ging es glücklich und kaputt zurück in den eigenen Bau.

Klingende Ostern

Was für ein herrlicher Gründonnerstag! 

Ein Vorgriff auf Ostern. Die Erzieherinnen und Erzieher haben fleißig gebastelt. Für jedes Kind gibt es ein "klingendes Osternest", Nest und gleichzeitig Musik-Instrument. Das sorgt für glänzende Augen bei den Erdmännchen.

Nach dem gemeinsamen Oster-Frühstück am liebevoll gedeckten langen Tisch, suchen die Kleinsten im Garten und die Großen im Park nach allem, was der Osterhase versteckt hat. Erdmännchen kennen sich aus im Erdreich und knapp darüber und finden - Ostereier!!!

 

 

Markt der Möglichkeiten

Beeindruckende Einblicke in den Alltag der Erdmännchen gab es beim Elternabend im März auf dem "Markt der Möglichkeiten". In jedem Gruppenraum ein anderes Thema: Von Regeln und Konsequenz über Partizipation der Eltern bis hin zum Portfolio, das die Erzieherinnen und Erzieher für die Kinder erstellen und das die Eltern bewundern durften (Bild).

Auch einige Kunstwerke der Kinder wurden stolz präsentiert, wie ein Papphaus, das von den Großen gebaut und von den Kleinen mit Fingerfarbe bemalt worden war. Neben Musikalischer Früherziehung, Hengstenberg, Turnen und Tanz soll es demnächst auch unter professioneller Anleitung Ringen geben. Nur ein kleiner Auszug aus dem großen Angebot, das den kleinen Erdmännchen Tag für Tag geboten wird.

 

 

In der Weihnachtsbäckerei...

... gibt es manche Leckerei. Und nicht nur die.

Waffeln, Plätzchen, Kuchen, Brezeln, Käse und vieles mehr. Das Adventshaus am 2. Dezember 2017 war ein echter Leckerbissen und ein Ort der Geborgenheit und Freude.

 

 

Beim Kasperletheater staunten die Kleinsten. Sie halfen dem Kasperl lautstark, dem Räuber Gretels Plätzchen abzuluchsen.

 

Es gab einen Basar mit von den Kindern gestalteten Kerzen, Karten und anderen Dingen. 

 

Glitzer verwendeten die Erdmännchen reichlich beim Verzieren von kleinen Papp-Tannenbäumchen, die manche Oma an Weihnachten erfreuen dürften.

 

Höhepunkt war wie immer der Auftritt des Eltern-Quartetts und das gemeinsame Singen der Weihnachtslieder. So vergingen die Stunden wie im Flug. Die Lichterketten werden die kleinen Erdmännchen noch etwas länger an dieses Adventshaus erinnern.

Ein Lichtermeer                 zu Martins Ehr

Feierlich zogen die Erdmännchen beim Sankt Martinsumzug am 7. November 2017 mit ihren Geschwistern, Eltern, Großeltern und Erzieherinnen durch das Triotop.  Wunderschöne, selbst gebastelte Laternen leuchteten in der Dunkelheit und der Weg war von Kerzen gesäumt. Mit Begeisterung wurden die vorher einstudierten Martinslieder gesungen, wobei musizierende Eltern die kleinen und großen Sänger auf ihren Instrumenten begleiteten.
 

Allen voran zog natürlich der Sankt Martin gemeinsam mit dem Bettler, dargestellt von zwei Müttern, die zuvor die Geschichte der Mantelteilung für die kleinen Erdmännchen nachgespielt hatten.

 

Staunend versammelte sich die Kinderschar bei der Rückkehr um das auf dem Außengelände der Kita entfachte Martinsfeuer. Hier wurde noch eine Weile innegehalten und gemeinsam gesungen, bis eine Stärkung vonnöten war: Es gab Weckmänner, heißen Kinderpunsch und Glühwein. Als das Martinsfest ausklang und die müden Erdmännchen ihre Laternen nach Hause trugen, war es schon längst Schlafenszeit, aber Sankt Martin ist ja nur einmal im Jahr und es war wieder soooo schön.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Erdmännchen e.V.